Archive for the ‘MRT-Hand’ Category

M. Sudeck (CRPS)

Mittwoch, 24. Juni 2015

Modi zierte Budapest-Kriterien für das CRPS:
1. Anhaltender Schmerz, der durch das Anfangstrauma nicht mehr erklärt wird.
2. Die Patienten müssen über jeweils mindestens ein Symptom aus
drei der vier folgenden Kategorien − in der Anamnese berichten: Hyperalgesie (Überemp ndlichkeit gegenüber Schmerzreizen); Hyperästhesie
(Überemp ndlichkeit gegenüber Berührungen, Allodynie) − Asymmetrie der Hauttemperatur, Veränderung der Farbe − Asymmetrie im Schwitzen, Ödem − Reduzierte Beweglichkeit, Dystonie, Tremor, „Paresen“ (respektive Schwäche),
Veränderungen von Haar- oder Nagelwachstum
3. Bei den Patienten muss jeweils ein Symptom aus drei der vier folgenden
Kategorien zum Zeitpunkt der Untersuchung vorliegen: − Hyperalgesie (Überemp ndlichkeit gegenüber Schmerzreizen); Hyperästhesie
(Überemp ndlichkeit gegenüber Berührungen, Allodynie) − Asymmetrie der Hauttemperatur, Veränderung der Farbe − Asymmetrie im Schwitzen, Ödem − Reduzierte Beweglichkeit, Dystonie, Tremor, „Paresen“ (respektive Schwäche),
Veränderungen von Haar- oder Nagelwachstum
4. Ein andere Erkrankung erklärt die Symptome nicht hinreichend.
Es müssen alle vier Punkte erfüllt sein!

Sudeck

CTS Diagnostik US

Mittwoch, 15. April 2015

Karpaltunnel:

Das Ergebnis der Sonografie gilt dabei als positiv, wenn die Querschnittsfläche mindestens
10 mm2 beträgt.

 

cts

[gss columns=1 link=file ids=3535,2185,2177 carousel="fx=carousel" name=3532]

Laut den Ergebnissen einer Studie, geleitet vom Orthopäden John Fowler (University of Pittsburgh), erreicht die
Ultraschalluntersuchung des Nervus-medianus-Querschnitts proximal des Erbsenbeins eine Sensitivität von 89% und
eine Spezifität von 90%. Das Ergebnis der Sonografie gilt dabei als positiv, wenn die Querschnittsfläche mindestens
10 mm2 beträgt. Demgegenüber liegen die Sensitivitäts- und Spezifitätswerte der Elektrodiagnostik bei 89% und 80%;
eine distale motorische Latenz von 4,2 ms und/oder eine distale sensorische Latenz von 3,2 ms markieren hier die
Schwellenwerte.
Positiver Vorhersagewert von über 90%
Der positive Vorhersagewert der Sonografie liegt bei 94%, jener der elektrophysiologischen Messungen bei 89%.
Negative Vorhersagen treffen mit einer Wahrscheinlichkeit von 82% (Ultraschall) bzw. 80% (Elektrodiagnostik) zu.
In die Untersuchung an einem spezialisierten Zentrum für muskuloskeletale Störungen der oberen Extremität waren
85 konsekutive Patienten einbezogen worden. Die Teilnahme erfolgte unabhängig vom Überweisungsgrund. 65% von
ihnen wiesen gemäß dem „Carpal Tunnel Syndrome 6“ (CTS-6) ein Karpaltunnelsyndrom auf. Das CTS-6 ist ein
diagnostisches Werkzeug, mit dem sechs klinischen Parametern Punktwerte zugewiesen werden:
– Taubheitsgefühl überwiegend im Gebiet des Nervus medianus (3,5 Punkte);
– nächtliche Taubheit (4 Punkte);
– Atrophie und/oder Schwäche des Thenars (5 Punkte);
– positives Phalen-Zeichen (5 Punkte);
– Diskriminationsverlust in den vom Medianus innervierten Fingern, wobei zwei Punktreize im Abstand von 5 mm
nicht mehr unterschieden werden können (4,5 Punkte);
– positives Hoffmann-Tinel-Zeichen (4 Punkte).

Einteilung der TFCC Läsionen

Mittwoch, 19. März 2014

Einteilung der TFCC Läsionen nach Palmer

Anwendung
TFCC Läsionen

Klasse Itraumatisch
APerforation oder Riss radiusnah
BAbriss am Processus styloideus ulnae
– ohne Fraktur
– mit Fraktur
CAbriss am Lunatum, Triquetrum
Abriss am Radius
– ohne Fraktur
– mt Fraktur
  
Klasse II degenerativ 
Höhenminderung des ulnocarpalen Komplexes 
Höhenminderung des ulnocarpalen Komplexes und Chondromalazie des Lunatum/Ulnakopfes 
CPerforation des Discus triangularis und Chondromalazie des Lunatum/Ulnakopfes 
Perforation des Discus triangularis, Chondromalazie des Lunatum/Ulnakopfes und Perforation des Lig. lunotriquetrum
EPerforation des Discus triangularis, Chondromalazie des Lunatum/Ulnakopfes und Perforation des Lig. lunotriquetrum mit lunokarpaler Arthrose

Handverletzung

Mittwoch, 27. März 2013

Entschuldigung aber du hast nicht die Rechte um dieses Post zu sehen!
Als registrierter Benutzer kannst Du die jetzt nicht zugänglichen Gallerien
und Post anschauen.
Urheberrechtlich geschützte Inhalte dürfen nicht verwendet werden!.

Riesenzelltumor

Mittwoch, 27. März 2013

Entschuldigung aber du hast nicht die Rechte um dieses Post zu sehen!
Als registrierter Benutzer kannst Du die jetzt nicht zugänglichen Gallerien
und Post anschauen.
Urheberrechtlich geschützte Inhalte dürfen nicht verwendet werden!.

CTS Operation

Mittwoch, 30. November 2011

Mrt Hand:

 

Zstd. n. CTS OP. Tendovaginitis der Sehne des M. extensor radialis brevis.

Caudale Subluxation des Os lunatum nach Läsion des cranialen Anteils des SL Bandes.

Distension des Lig. radiolunare palmare.

Postoperative Narbenbildung mit verdickten N. medianus und Restschwellung palmar.

Ligamentomie Lig. carpi ( Flexor retinakulum ).

[gss link=file columns=2 carousel="fx=carousel" name=2173]

 

Anatomie: Univadis, Normale Beispielanatomie:Stellung lunatum, radiolunare u. ulnolunare

Bänder.

 

 


Zur Werkzeugleiste springen