DCIS u. LCIS Carcinoma in situ

magnetresonanztomographie-und-mammographie-zur-entdeckung-des-duktalen-in-situ-mammakarzinoms

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2946595/pdf/JO2010-431341.pdf

http://jnci.oxfordjournals.org/content/102/3/170.full.pdf

Active Surveillance for Low-Grade DCIS          Breast Cancer Mortality After Diagnosis of DCIS                    recurrens_rate_dcis

          Brustkrebsvorstufe DCIS: Bestrahlung ist ratsamExperten sprechen sich für Radiotherapie aus, auch wenn noch keine invasive Erkrankung vorliegt

Deutsche Experten sind auch für die Behandlung mit Bestrahlungen beim nicht-invasiven Brustkrebs und haben das auch in einer Richtlinie festgehalten. Durch Mammografie-Screenings wird der Tumor häufig bereits im Duktalen Carcinoma in situ (DCIS)-Stadium entdeckt. Chirurgische Eingriffe erfolgen dann meist brusterhaltend. Eine Strahlentherapie wird derzeit nicht immer durchgeführt.

Das soll sich nun laut der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) ändern und hat das in einer Ergänzung der Leitlinie zur Radiotherapie des Mammakarzinoms festgehalten. Die Gesellschaft beruft sich dabei auf Studien (z.B. im „Journal of Clinical Oncology“), die Bestrahlungen auch bei dieser Niedrig-Risiko-Gruppe als sinnvoll erachten.

„Bei der Hälfte der Erkrankungsrückfälle handelt es sich um invasive Karzinome“, betonte Frederik Wenz, Direktor der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am Universitätsklinikum Mannheim. Auch das Risiko eines nicht-invasiven Rezidivs sei bei Patientinnen, die sich nach der ersten Operation einer Radiotherapie unterzogen hätten, deutlich niedriger.

„Die Bestrahlung halbiert die Rezidivrate und verringert das Risiko einer Entwicklung vom DCIS zu invasiven Karzinomen. Insofern verbessert sie für viele betroffene Frauen die Chancen, keinen Rückfall zu erleiden und auch langfristig und dauerhaft die Brust erhalten zu können“, so der deutsche Experte.

Die Experten der DEGRO stellen in der Leitlinie fest, dass von einer Strahlentherapie nach der OP Frauen aller Altersgruppen profitieren. „Kommt es nach einer brusterhaltenden Operation zum Rückfall, folgt fast immer eine Mastektomie“, erklärte DEGRO-Präsident Michael Baumann. Das könnte zahlreichen Frauen erspart bleiben, wenn zukünftig schon nach der ersten Operation bestrahlt würde. (moe/eal/mmb)

Quelle: Journal of Clinical Oncology (abstract), Strahlentherapie und Onkologie

Tags:

2 Responses to “DCIS u. LCIS Carcinoma in situ”

  1. Werner Says:

    DCIS:
    The 5-year recurrence rate dropped by about 40% over the past 3 decades in the nearly 3000 patients treated at the Memorial Sloan Kettering (MSK) Cancer Center in New York City.

    The recurrence rate of 13.6% in the earlier two decades (1978 to 1998) fell to 6.6% in the most recent decade (1999 to 2010), which translated into a hazard ratio of 0.62 (P < .0001). The researchers also stratified patients who received radiation in addition to lumpectomy during the study period. After stratification and adjustment for seven other factors, they found that the decrease in recurrence rates was limited to those not treated with radiation (HR, 0.62; P = .003). Furthermore, for those treated with radiation, there was no decline in recurrence rates between the two study periods (HR, 1.13; P = .6). Breast Cancer Symposium (BCS) 2015: Abstract 32. To be presented September 25, 2015. ///////////// Dr. Wuensche: Want up following statement: Rate halving DCIS is the result of a stochastic Radiation Effect. The diagnostic radiation dose has been halved in the past Decades. If no radiotherapy administered after lumpectomy, this effect is maintained, this effect is irradiated after lumpectomy repealed.

  2. Werner Says:

    Irradiation should not longer be administered for low grade DCIS.

    Appropriate options for women with DCIS at low risk for breast cancer mortality may include endocrine treatment or even observation and prevention interventions alone.
    However, the 20% of women with DCIS who are at high risk for breast cancer mortality should continue to be managed aggressively.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Zur Werkzeugleiste springen