Appendices epiploicae (epiploon ‚Netz‘)

Divertikulitids

Appendicitis_epiploica_Appendagitis

Appendicitis_epiploica

 http://radiopaedia.org/articles/epiploic_appendagitis

Appendices epiploicae (Singular Appendix epiploica, von griechisch appendex ‚Anhang‘ und epiploon ‚Netz‘) sind 1–4 cm lange, frei endende Fortsätze entlang der Taenia libera und Taenia omentalis des Colons (Colon ascendenstransversumdescendenssigmoideum). Es handelt sich um von Serosa überzogene Fettgewebsauflagerungen. Sie halten die Kapillarität des Bauchhöhlenspalts während der Bewegung der Ausbuchtungen der Dickdarmwand (Haustren) aufrecht.[1]

Appendicitis epiploica in der Computertomographie: Das umgebende Fett ist entzündlich verdichtet.

In seltenen Fällen kann es zu einer Verdrehung (Torsion) und Infarzierung dieser Anhängsel kommen, die dann schmerzhaft ist und je nach Lage der betroffenen Appendix mit einer normalenAppendizitis oder auch mit einer Sigmadivertikulitis verwechselt werden kann[2]. Man spricht dann von einer Appendicitis epiploica. Im englischen Sprachraum wird auch von einer Epiploic appendagitis[3] gesprochen, um eine Verwechslung mit der Appendizitis des Wurmfortsatzes zu vermeiden.

Apendagitis Apendagitis1 Apendagitis2 Apendagitis3

 

Tags:

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Zur Werkzeugleiste springen